Made in germany

Hochwertige Dreheisenmessgeräte von Müller + Ziegler

Bei uns auf Mueller-Ziegler finden Sie eine Auswahl an Dreheisenmessgeräten, die als analoge Einbaumodule genutzt werden können. So eignen sie sich beispielsweise zum Anschluss an einen Stromwandler, um die Stromstärke anzuzeigen. Dabei bieten wir Ihnen neben normalen Dreheisenmessgeräten für Wechselspannung und Wechselstrom auch Modelle mit eingebautem Spannungsmesser-Umschalter.

Dreheisen-Messgeräte für Wechselspannung mit integriertem Messstellenumschalter

Allgemein

Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den Dreheisen-Messgeräten

Dreheisen-Messgeräte für Wechselstrom und Wechselspannung von Müller+Ziegler

NW ..., WQ ... DIN

Dreheisen-Messgeräte für Wechselstrom und Wechselspannung

Dreheisen-Messgeräte für Wechselspannung mit integriertem Messstellenumschalter

NW ... SU

Dreheisen-Messgeräte für Wechselspannung mit eingebautem Messstellenumschalter

Spannungsmesser-Umschalter von Müller+Ziegler

SUAS 45/7

Spannungsmesser-Umschalter

 

Wir sind Ihr Ansprechpartner für zuverlässige elektrische Messgeräte aller Art - unabhängig davon, ob Sie ein Dreheisenmessgerät, ein Drehspulmessgerät oder elektrische Messumformer benötigen. Neben analogen Dreheisenmessgeräten finden Sie bei uns auch eine Auswahl digitaler Messgeräte. Digitale Modelle kommen besonders in solchen Fällen zum Einsatz, in denen Ablesefehler vermieden werden müssen. Zudem überzeugen selbstverständlich all unsere Produkte durch ihre hohe Genauigkeit. Vertrauen Sie deshalb beim Kauf Ihrer nächsten Dreheisenmessgeräte Müller + Ziegler - dem Experten im Bereich der elektrischen Messgeräte.

Dreheisenmessgeräte für den Schaltanlagenbau und vieles mehr

Dreheisenmessgeräte haben Tradition. Sie kommen in Schaltanlagen und Steuerungsanlagen zur Anzeige von Strömen bzw. der vorherrschenden Stromstärke zum Einsatz. Wenn Sie ein Kontrollinstrument für Ihre Anlage oder Ihren Schaltschrank benötigen, eignen sich Dreheisenmessgeräte hervorragend, da hier meist noch auf den Einsatz digitaler Messgeräte verzichtet wird. Die vorhandene Stromstärke wird vom Dreheisenmessgerät mithilfe des Zeigerausschlags angezeigt. Die Amperezahl lässt sich dann ganz einfach ablesen. Dreheisenmessgeräte enthalten zwei Eisenkerne. Diese werden unabhängig von der Polung in jedem Fall gleichsinnig magnetisiert, sobald Strom fließt, sodass sie sich in jedem Fall abstoßen. Der bewegliche Eisenkern des Dreheisenmessgerätes wird dadurch in Bewegung versetzt und bringt den Zeiger zum Ausschlag, sodass die Stromstärke anhand des Zeigerausschlags abgelesen werden kann. Unsere Dreheisenmessgeräte eignen sich für Frequenzen zwischen 40 und 100Hz. Bei höheren Frequenzen kommt es unter Anderem durch Ummagnetisierungsverluste in den Metallteilen zu einem geringeren Ausschlag. Aus diesem Grund müssen Dreheisenmessgeräte, die bei höheren Frequenzen eingesetzt werden, speziell auf die Arbeitsfrequenz kalibriert werden. Beim Ablesen der Stromstärke sollten Sie beachten, dass sie auf einer nicht linearen Skala abzulesen ist.